Ich an meiner Seite : Roman. Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2020 (Longlist)

Birnbacher, Birgit, 2020
Bücherei Nussdorf
Verfügbar Nein (0) Titel ist in dieser Bibliothek derzeit nicht verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 1 (voraussichtl. bis 22.10.2021)
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-552-05988-7
Verfasser Birnbacher, Birgit Wikipedia
Systematik BI - Einzelbiographien
Schlagworte Wir ohne Wal
Verlag Paul Zsolnay Verlag
Ort Wien
Jahr 2020
Umfang 272 Seiten; 206 mm x
Altersbeschränkung keine
Sprache deutsch
Verfasserangabe Birgit Birnbacher
Annotation Quelle: bn.bibliotheksnachrichten (http://www.biblio.at/literatur/bn/index.html);
Autor: Jutta Kleedorfer;
Authentische Erzählung über die Lebenschancen eines straffällig gewordenen jungen Mannes. (DR)
Der Protagonist des Romans, der 22-jährige Arthur, wird nach zweijähriger Haft wegen Internetbetrugs in der WG "Weitermachen e. V." betreut, wo man sich ausschließlich um erstmals straffällige Menschen kümmert. Sein Therapeut Konstantin Vogl wird ihm als persönlicher Betreuer in dem Resozialisierungsprogramm zur Seite gestellt. Arthur bekommt die Aufgabe, für sich selbst eine Vorbildfigur zu entwerfen. Er muss sich nicht nur um Jobs bewerben, sondern muss auch mittels Bandaufzeichnungen und Therapiegesprächen schriftlich und mündlich seine biographischen Hintergründe und kriminellen Motive formulieren. So entsteht das Bild seiner prekären, vaterlosen Kindheit, aufgewachsen in einer oberösterreichischen Hochhaussiedlung. Durch einen Kraftakt seiner zielstrebigen Mutter gelingt zwar der soziale Aufstieg durch einen Umzug nach Spanien, wo Arthurs Mutter die Leitung einer Hospizeinrichtung für Wohlhabende übernimmt. Arthur wird zu einem wohlstandsverwahrlosten Jugendlichen.
Die Katastrophe nimmt mit einer bisexuellen Dreiecksbeziehung ihren Lauf, als bei einem Badeausflug das Mädchen ertrinkt und Arthur in Panik aus Schuld- und Angstgefühlen Hals über Kopf nach Wien flüchtet. Ohne Papiere, Zeugnisse und Dokumente gelingt es ihm nicht, ein normales Leben zu führen. In seiner problematischen Situation wird er zum kriminellen Online-Betrüger.
Gezeichnet durch die brutale Haftzeit mit wiederkehrenden traumatischen Flashbacks kommt ihm die titelgebende Erkenntnis: "Schon bald habe ich das Gefühl gehabt, dass kein Glanzbild mich heil hier rausbringen wird, sondern einzig und allein ich an meiner Seite."
Diese romanhafte Milieustudie beruht auf einer wahren Geschichte, die die Autorin in ihrer Tätigkeit als Sozialarbeiterin von einem Haftentlassenen erfahren hat. Das Buch bietet eine anspruchsvolle, fragmentierte Geschichte mit zeitlichen Vor- und Rücksprüngen, die ein aufmerksames, konzentriertes Lesen erfordert. Gleichzeitig werden die vielen Facetten von aktuellen gesellschaftlichen Umbrüchen bewusst gemacht, gezeichnet durch die Erosion der Mitte, den Rechtsruck in Europa, den digitalen Wandel oder die Veränderungen in der Arbeitswelt.
Bemerkung Katalogisat abgeglichen mit: Rezensionen online open (inkl. Stadtbib. Salzburg)
Exemplare
Ex.nr. Standort
216 BI, Bir

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben